Kornwestheim 26.10.2018

Zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch trafen sich Vertreter*innen der Freien Wähler aus Remseck, Waiblingen, Ludwigsburg und Kornwestheim.

Nach einer Ortsbesichtigung in der Ravensburger Kinderwelt mit einer Führung durch den Ersten Bürgermeister Dietmar Allgaier, setzte man den Austausch in der Gaststätte „Hasen“ fort.

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler in Kornwestheim befürwortet nach wie vor das gute pädagogische Konzept der Einrichtung, begründete jedoch ihre kritische Haltung zu einer ausufernden Bezuschussung und mahnte erneut eine erforderliche Reduzierung des finanziellen Abmangels an. Ansonsten müssten die Ausgaben dringend auf den „Prüfstand“.

Weitere wichtige Themen waren u. a. die Verkehrs- und Infrastruktur im Kreis und der Region (Stadtbahn, Schnellbusse, Nord-Ost-Ring) und der Soziale Wohnungsbau.

Die anwesenden Vertreter*innen aus dem Regionalparlament, dem Kreistag, den Gemeinderäten sowie den Stadtbezirken tauschten kollegial und angeregt ihre Meinungen und Erfahrungen aus.

Für die anstehenden Kommunalwahlen im Mai 2019 sieht man sich bei den Freien Wählern sehr gut aufgestellt.
Kompetente, verantwortungsvolle und unabhängige Kandidat*innen stehen bereit.
Die große Stärke der Freien Wähler liegt in der Unabhängigkeit von überregionaler Politik und der Freiheit von Parteienstruktur. Die Kandidat*innen stehen jeweils für die kommunale Verortung und Individualität der freien Meinung.

Vom regionalen Erfahrungsaustausch konnten alle profitieren und die Teilnehmer*innen bedankten sich anschließend beim Ortsverbandsvorsitzenden der Freien Wähler in Kornwestheim Markus Kämmle für die gelungene Organisation.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels